Christen in Corona-Zeiten

Christen in Corona-Zeiten

Es ist eine spannende Zeit, in der wir gerade stehen. Die Bibel sagt, dass wir die Versammlungen nicht versäumen sollen (Hebr. 10,25) und doch können wir uns als christliche Gemeinden (fast) auf der gesamten Welt zur Zeit nicht versammeln, denn es ist gerade „Social Distancing“ angesagt, d.h. räumlicher Abstand, Vermeiden von sozialen Kontakten, Ausgangssperre usw.
Jedoch geht der oben genannte Bibelvers noch weiter, er sagt nicht nur, dass wir die Zusammenkünfte nicht versäumen sollen, sondern er sagt auch, dass wir einander ermutigen sollen, denn der Tag an dem der HERR wiederkommt, rückt näher. Das ist unsere Aufgabe als Christen, einander zu ermutigen und auf Christus hinzuweisen. Besonders in diesen Tagen, in denen viele Menschen Einsamkeit mehr verspüren als bisher, in denen Angst und Panik verstärkt auch unter Christen umgeht, wollen wir auf den Einen hinweisen, der gesagt hat: „Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen! Und ich werde euch Ruhe geben.“ (Mt 11,28).

Wir sehen schon, wie viele Christen sehr vorbildlich vorgehen, sich investieren, für andere einkaufen und einander Mut machen. Gerade in diesen Tagen der Corona-Krise wünschen wir uns Christen, die leben wie Christus. Wir wünschen uns Christen, die zeigen, dass wir das Licht der Welt sind (Mt 5,14), dass wir eine Hoffnung haben und das Christus selbst in uns lebt.
Wir wünschen uns Christen, die vermeiden, Angst und Verschwörungstheorien zu verbreiten, sondern vielmehr diese Zeit nutzen um christliche Nächstenliebe zu üben und das Evangelium, die Gute Nachricht von Jesus Christus zu verbreiten, der Ruhe in diesen unruhigen Zeiten gibt.

Doch wie können wir einander in dieser Zeit der Distanz ermutigen und Gemeinschaft haben, die weiterbringt?
Im folgenden zeigen wir einige Möglichkeiten auf, wie man (Ersatz-) Gemeinschaft trotz Distanz haben kann, wo man geistlich guten Input bekommen kann und geben Tipps weiter, wie wir als Christen auch christliche Nächstenliebe leben können.

Motivations-Videos

  • Lasst uns gemeinsam beten: für die Kranken, Leidenden, Forscher, Politiker, die Sorglosen und die Ängstlichen.
  • Die Evangelische Allianz lädt täglich um 20:20 zum gemeinsamen Gebet ein: Deutschland betet in 2020 um 20:20!
  • Mit der Bibel-App von YouVersion können jetzt auch Gebetsanliegen ausgetauscht werden. Zur App

Es gibt so viele Fehlinformationen – Fake-News, Verschwörungstheorien, Über- und Untertreibungen. Nur mit guten Informationen können wir weise Entscheidungen treffen.

  • Informiere dich bei den offiziellen Kanälen des Robert-Koch-Instituts oder ähnlichen Kanälen.
  • Der Bund und die Landesministerien informieren dich über eine Notfall- und Nachrichten-App (NINA) in der du aktuelle Informationen zu deiner Region bekommst.

Es reicht jedoch wenn du einmal am Tag die Nachrichten checkst, sonst verpasst du vor lauter News das Leben.

  • Biete Menschen aus Risikogruppen deine Hilfe an (Einkaufen, usw…).
  • Schaue unter https://www.quarantaenehelden.org nach, ob jemand in deiner Umgebung Hilfe benötig!
  • Suche nach Möglichkeiten, in Zeiten der Isolation möglichst persönliche Kontakte zu schaffen: sende Lebenszeichen mit einem Videotelefonat oder anderen Medien.
  • Schreibe ermutigende Textnachrichten.
  • Verabredet euch mit Online-Meeting-Software, wie z.B. Zoom und tauscht euch aus.
  • verbessere dein Bibelwissen mit einem TfM-Online-Kurs
  • studiere ein biblisches Buch
  • nutze den Predigtleitfaden um deine Predigten zu verbessern
  • arbeite ein Hauskreisheft durch
  • lese gute Bücher
  • investiere Zeit in ein Musikinstrument
  • frische eine Fremdsprache auf
  • Koche / Backe evtl. auch für Nachbarn oder Bekannte aus der Risiko-Gruppe
  • Schreibe Karten für die vielen Senioren, die unter Einsamkeit in den Seniorenheimen leiden

Wichtig: In diesem Text verweisen wir auf Links von ganz unterschiedlichen Institutionen, Vereinen und Gemeinden. Diese dienen zur Information und Inspiration. Wir stimmen nicht zwangsläufig mit allen Inhalten überein – aber wir freuen uns über alle guten Ideen. Prüft alles und behaltet das Gute!

Wenn ihr selber gute Ideen oder gute Links habt, könnt ihr die gerne an webmaster[at]efa-nuertingen.de schicken oder in den Kommentaren unten posten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.